Logo Dachverband FairWertung e.V.
Hoffnungstraße 22, 45127 Essen
Telefon: 0201-621067,

safari-ya-mitumba

Der Film des tansanischen Filmemachers David Kyungu-Matazio bietet Einblicke in den Handel mit gebrauchter Kleidung. Insbesondere der Kleinhandel mit Secondhand-Kleidung in Tansania steht dabei im Fokus.
Zunächst wird in kurzen Sequenzen das Einsammeln von Gebrauchtkleidung in Deutschland und die Arbeit in einem Textilsortierbetrieb gezeigt. Danach schildert der Film den Weg der Secondhand-Kleidung in Tansania: Kleiderballen werden entladen und zum Markt in Daressalam gebracht. Dort werden sie geöffnet und die Secondhand-Kleidung wird verkauft. Einer der gezeigten Käufer ist ein jugendlicher Straßenhändler, der auf dem Markt einzelne Kleidungsstücke für den Weiterverkauf erwirbt. In der Landesprache Kishuaheli werden solche Händler als „Machinga“ bezeichnet.
Von nun an begleitet die Kamera den Machinga bei seiner Arbeit. Um die gekauften Teile ansprechend präsentieren zu können, bügelt der junge Mann die Kleider an einer öffentlichen Bügelstation. Anschließend fährt er mit einem Kleinbus in einen peripher gelegenen Stadtteil, wo er die Kleider für den Verkauf weiter vorbereitet. Dazu biegt er aus Draht einfache Gestelle, auf denen er die Kleidung aufhängt. Nun kann er die Kleidung vorbeigehenden Passanten zum Kauf anbieten.

Film anschauen