• Zum Blogtext

  • Zum Blogtext

  • Zum Blogtext

Merkmale dubioser Kleidersammlungen

„Helfen Sie, damit wir helfen können!“ Wenn ein Sammelaufruf mit diesem Appell an der Haustür klebt, ist Skepsis geboten. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um eine gewerbliche Kleidersammlung - getarnt unter dem Deckmantel der Wohltätigkeit.

An den folgenden Merkmalen können Sie eine solche Sammlung erkennen:

  • Emotional klingender Vereinsname wie: „Hilfe für Flutopfer“
  • Appelle an die Hilfsbereitschaft wie: „Helfen Sie, damit wir helfen können.“
  • Auf dem Sammelzettel steht nur eine Handy-Nummer, aber keine Adresse
  • Die Vereinsadresse liegt in einem weiter entfernten Bundesland.
  • Den Sammelzettel zieren Symbole wie Kirche, Kreuz, Weltkugel, die an kirchliche oder soziale Organisationen erinnern.

Vorsicht ist außerdem geboten, wenn plötzlich ein Wäschekorb oder Sammeleimer vor Ihrer Haustür steht. Dabei handelt es sich zumeist um eine gewerbliche Sammlung, bei der ein „gemieteter“ Vereinsname verwendet wird. In solchen Fällen sollten Sie unbedingt weitere Informationen einholen und bei deutlichen Zweifeln an der Seriosität die zuständige Behörde und die örtliche Presse informieren.

Auf der rechten Seite finden Sie einen ausführlichen Ratgeber, wie Sie dubiose Altkleidersammlungen erkennen können.